Lektorat & Korrektorat

Lektorat & Korrektorat

Kein Autor ist perfekt – wer sich auf den Inhalt konzentriert, macht Fehler und das eigene Manuskript zu lektorieren, ist so gut wie unmöglich, weil man irgendwann schlicht betriebsblind wird. Jedes gute Buch braucht deshalb mindestens ein Korrektorat, das Rechtschreibfehler ausbügelt, noch besser aber ein Lektorat, das auch Ausdrucks- und Logikfehler verbessert.

Ein Beispiel:

„Der Feldherr übersah von der Anhöhe aus seine Krieger.“

Hier liegt ein Ausdrucksfehler vor. Das Lektorat korrigiert diesen Fehler. Richtig muss es heißen:

„Der Feldherr überblickte von der Anhöhe aus seine Krieger.“

Das gilt auch für andere Logikfehler, etwa wenn die Protagonistin auf Seite 20 ihre Haare zusammenbindet und sie auf Seite 22 plötzlich im Wind wehen.

Das Lektorat schließt das Korrektorat immer mit ein, ist aber auch arbeits- und damit kostenintensiver. Aus Erfahrung können wir Ihnen sagen, dass nichts Leser mehr ärgert als ein schlecht oder gar nicht lektoriertes Manuskript. Hier sollten Sie auf keine Fall sparen.

Sie möchten Ihr Manuskript korrigieren oder lektorieren lassen? Holen Sie sich jetzt ein Angebot ein!